chekhov-technik


„Der Schauspieler muss für sein Spiel das allerschwierigste Instrument meistern: Sein eigenes Selbst, seinen Körper und seine Psyche. Hierin liegt das besondere in unserer Kunst. Dass Sie sich eingehend und wegweisend mit dieser besonderen Schwierigkeit auseinandergesetzt haben, macht Ihr Buch einmalig und unentbehrlich.“ (Yul Bynner in seinem Vorwort zu Michael Chekhovs Buch „To the Actor“)

Michael Chekhov, geboren 1891 in St. Petersburg, war ein Schüler Stanislawskis, der ihn später auch zum Leiter des zweiten Moskauer Künstlertheaters machte. Aufgrund seiner Erfahrungen als Schauspieler, Regisseur und Schauspiellehrer in Europa und den USA entwickelte Chekhov eine brillante und vielseitige Schauspieltechnik, die von seinem Schüler und Mitarbeiter George Shdanoff noch weiterentwickelt wurde. Er unterrichtete viele der berühmtesten Schauspieler Hollywoods (u.a. Ingrid Bergmann, Lloyd Bridges, Yul Brunner, Gary Cooper, Clint Eastwood, Marilyn Monroe, James Dean und Anthony Quinn) und wurde selbst für seine Rolle in Hitchcocks „Spellbound“ für den OSCAR nominiert. Schauspieler wie Anthony Hopkins, Jack Nicholson und Johnny Depp verehren und benutzen seine Schauspielmethode.
„Schauspielen muss man sich selbst beibringen, aber Michael Chekhov gibt einem die notwendigen Mittel dazu… sie wirken äußerst effektiv. Ich habe sie immer benutzt und tue es noch.“ (Clint Eastwood)”

<< zurück
<< meisner
<< chubbuk